Rechtschutzversicherung

Die Branche der Rechtsschutzversicherer sieht die sozialpolitische Aufgabe, streitschlichtend zu wirken und in diesem Sinne auch über den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Mediation zu unterstützen und zu fördern.

Daneben entwickelt sich bei den Versicherungen immer mehr die Zielrichtung: weg vom Kostenerstatter, und hin zum Rechtsdienstleister, mit dem Angebot einer Palette unterschiedlicher Konfliktlösungsverfahren. 

Aktuelle Untersuchungen zur Kundenzufriedenheit in Konfliktfällen, die mit einer Mediation gelöst werden, zeigen einen generellen Trend zu Alternativen in der Konfliktlösung.

Hier ein Auzug der Rechtschutzversicherer, die ganz oder anteilig die Kosten einer Mediation übernehmen:

 

dreick_text_klein Advocard www.advocard.de
dreick_text_klein ALLRECHT www.signal-iduna.de
dreick_text_klein ARAG www.arag.de
dreick_text_klein AUXILIA www.auxilia.de
dreick_text_klein Badische Versicherungen www.bgv.de
dreick_text_klein Bruderhilfe www.bruderhilfe.de
dreick_text_klein D.A.S. www.das.de
dreick_text_klein DBV-Winterthur www.dbv-winterthur.de
dreick_text_klein Deurag www.deurag.de
dreick_text_klein HUK 24  www.huk24.de
dreick_text_klein LVM  www.lvm.de
dreick_text_klein Rechtsschutz Union www.rechtsschutz-union.de
dreick_text_klein Roland Rechtsschutz www.roland-rechtsschutz.de

 

Eine ständig aktualisierte Liste der  Rechtschutzversicherer ist hier zu finden.

Ich werde mich gern im Vorfeld erkundigen, ob eine Kostenübernahme, eventuell auch anteilig, möglich ist.